Montag, 10. September 2012

LibreOffice: Zeilenumbrüche suchen und ersetzen

Suchen nach:
\x0A|\x0D
Ersetzen durch:
Leerzeichen
Checkbox "Regulärer Ausdruck" aktivieren und fertig.

Sonntag, 9. September 2012

Themenfern 11 - 2?


Apache ignoriert IE 10

Do not track (DNT). Das ist der Name und das Ziel eines Headers, den ein Browser and den Server senden kann um zu signalisieren, dass ein Tracking des Nutzers unerwünscht ist. Das beachten dieses Wunsches durch den Server ist freiwillig und appelliert an die Fairness des Betreibers. Und genau hieran scheitert es. Denn Microsoft setzt den DNT Header in der kommenden Version seines Browsers immer.

Was in der Öffentlichkeit (EU-Kommission) als löblich wahrgenommen wird, ist eine Katastrophe für alle, die ernsthaft vorhatten mit dem kommenden Standard zu arbeiten. Denn unterscheiden, ob ein Nutzer das Tracking wünscht oder nicht, ist nicht mehr möglich. Und da wären wir wieder bei der Freiwilligkeit, die ein Apache Entwickler jetzt dazu veranlasst hat alle DNT-Header des Internet Explorers zu ignorieren. Volltreffer. Nur wer einen Browser verwendet in dem er die Wahl hat, die Einstellung selbst vorzunehmen, erreicht die Betreiber mit seinem Gesuch. Ignorieren können sie ihn dennoch.

Via heise

Dienstag, 4. September 2012

Echte Namen bei Facebook

Verifizierungsprozess für Namen
Dein Konto wurde vorübergehend gesperrt, weil du offensichtlich nicht deinen richtigen Namen in deinem Profil verwendest.

Facebook ist eine Gemeinschaft, in der alle Nutzer ihre wahre Identität verwenden. Wir verlangen von allen Nutzern, dass sie ihren echten Vor- und Nachnamen angeben, damit jeder stets weiß, mit wem er sich verbindet.

Keine Sorge - sobald du dein Profil mit deinem echten, vollständigen Namen aktualisiert hast, kannst du wieder auf dein Konto zugreifen.
Genau das ist meine Sorge: Mein echter Name bei Facebook.

Ich werde wohl dazu übergehen mein Profil nur für Freunde einsehbar zu machen und von denen lösche ich erstmal 50%.

Freitag, 10. August 2012

Linux: Mittlere Maustaste mit dem MacBook Touchpad

Die Fingergesten, die mit dem Touchpad eines MacBooks möglich sind, fixen sogar Linuxnutzer schnell an. Schade nur, dass die mittlere Maustaste (3 Finger Klick) nicht out-of-the-box funktioniert. Das ist jedoch mit einer Zeile auf der Konsole behoben:
synclient TapButton3=2
Wer das Klicken per Berührung deaktiviert hat, muss diese Einstellung verwenden:
synclient TapButton3=2  ClickFinger3=2
Diese Zeile sollte nach Möglichkeit direkt nach dem Hochfahren und nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand ausgeführt werden. Wie das geht muss man je nach System kurz googlen. ;)